English siteRussian site

Wissen Sie, wie viel Schweiz gibt es in der Welt? Diese Bezeichnung gibt es mindestens 191-mal, davon allein 105-mal in Deutschland. In unserem kleinen Land gibt es zweimal Schweiz – eine davon ist die Kurländische.

Heute haben wir einen langen, aber sehr abwechslungsreichen Tag. Wir würden empfehlen, ein bisschen früher aufzustehen und sich um 9 Uhr auf den Weg zu begeben. In einer Stunde erreichen wir das Schloss Neu-Mocken (Jaunmoku Pils) -  einen prächtigen und gut erhaltenen Bau aus dem Jahr 1903. Nach einem kurzen Halt beim Schloss führt uns der Weg weiter - ins Herrenhaus Kukšas. Lassen Sie sich von der unvergesslichen Atmosphäre des Herrenhauses überwältigen. Hier ist die Zeit stehengeblieben, und Sie fühlen den Atem der letzten Jahrhunderte. Die prächtigen Teppiche, schillernden Kronleuchter, antiken Möbel, Gemälde, Wandmalereien und prunkvollen Fensterdekorationen führen Sie in die einzigartige Welt von Kuksas.

Unser nächstes Ziel ist die Kleinstadt Sabile. Das Symbol von Sabile ist der Weinhügel - ein etwa 1,5 ha großes Weinrebenfeld, der einst ins Guinness Buch der Rekorde als am weitesten in Norden liegender Weingarten eingetragen war. Jetzt fällt diese Ehre  dem norwegischen Lerkekåsa-Hof in Gvarv zu.

Auf dem Weg zu unserem Hauptziel genießen Sie die faszinierende Hügel- und Waldlandschaft im Bereich des Abava-Tales - auch gerne als „Kurländische Schweiz“ bezeichnet.

Bevor wir die Stadt Kuldiga erreicht haben, machen wir einen kleinen Umweg, um das drittgrößtes Höhlenlabyrinth im Baltikum zu besichtigen. Die Gesamtlänge beträgt 2 km, bis jetzt sind nur 460 Meter gereinigt und verfügbar.

Kuldiga - eine mittelalterliche deutsche Ordensgründung im Zentrum des Kurlandes und eine der schönsten Städte Lettlands. Nirgendwo sonst sind die traditionellen Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert so geschlossen erhalten geblieben wie hier. Das Rathaus stammt aus dem 17., der Kornspeicher aus dem 18. Jahrhundert. Sie können im Venta Fluss schwimmen, der einen ungewöhnlichen Wasserfall bildet: Er ist zwar nur zwei Meter hoch, hat aber die Länge von 275 Metern und ist damit die breiteste Kaskade Europas.

Und machen Sie sich keine Gedanken – wir denken mit. Die Zeit für Kaffee- und Mittagspausen, sowohl Weinverkostung sind im Programm auch vorgesehen.

Auf der Rückfahrt (2 Stunden) bieten wir keine Objekte zur Besichtigung an. Jetzt ist die Zeit für Ihre persönlichen Phantasien.

Dauer: 9-10 Stunden

Ausflug Gruppenanzahl Gruppenpreis für Guide Services, EUR
Kurländische Schweiz 1 - 30 150*
 

* Transportkosten auf Anfrage. 

Buchen